TYPO3 MULTISHOP

Terminvorschau

Verein
 

Verkehrs- und Verschönerungsverein
Osterspai e.V.
Hauptstraße – Rathaus
56340 Osterspai 


Der Vorstand stellt sich vor

1. VorsitzenderHelmut BündgenTelefon: 02627 8724
2. VorsitzenderRoland Schaus
Geschäftsführerin    Gudrun Volk

Telefon: 02627 972990

KassiererinIrmgard Deisenroth
Schriftführerin
und Pressewart
Ruth Helbach

Telefon: 02627 1404

Beisitzer

Gisela Bündgen
Birgit Maaß
Theo Rubröder
Ingrid Grünewald
Gerhard Böhm


Die Wahl des Vorstandes erfolgt durch die Mitgliederversammlung auf drei Jahre; der Vorstand bleibt nach Ablauf seiner Amtsdauer so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Die Wiederwahl ist zulässig.

Jede voll geschäftsfähige Person kann Mitglied des Vereins werden, sofern sie die Satzung anerkennt und nach ihr handelt. Die Mitglieder sind aufgerufen, durch Vorschläge und Anregungen die Vereinsarbeit zu fördern.

Die Mitglieder nehmen an der Mitgliederversammlung teil, können Anträge zur Abstimmung stellen und sich in die Organe des Vereins wählen lassen. Sie bestimmen durch Mehrheitsentscheidungen die Grundlinien der Vereinsarbeit.

Sie möchten Mitglied werden? Dann klicken Sie bitte auf die Beitrittserklärung (PDF), drucken und füllen sie aus. Gern nimmt eines unserer Vorstandsmitglieder diese entgegen.

Die Mitgliedsbeiträge
Privatperson 6,50 €
Gewerbe 32 € , 47 €
Zimmervermieter 62 € pro Bett 5,50 €.

Es handelt sich hier um Jahresbeiträge

Sonntag, 04. November 2018, von 11 bis 22 Uhr

Ziel und Zweck des Vereins ist die Förderung und Pflege des Fremdenverkehrs und der Dorfverschönerung. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Sofern sich Überschüsse ergeben, werden diese zur Erfüllung der Aufgaben verwendet.

  • Tourist-Information im Rathaus
  • Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden, unser Dorf hat Zukunft“.
  • Martinimarkt: Der Martinimarkt findet immer am ersten Sonntag im November statt und ist weit über die Kreisgrenzen bekannt. Über 60 Aussteller bieten  hochwertige Produkte gewerblicher und künstlerischer Art. 
  • Pflege der Florianshütte
  • Pflege von Waldwegen und dem Pilgerpfad
  • Sanierung und Restaurierung der Pilgerhäuschen
  • Blumenschmuck an verschiedenen Plätzen im Ort
  • Innerörtliche Ausweisung und Beschilderung zum Rheinsteig
  • Pflege des Dorfbrunnens
  • Pflege des Wappenbaums
  • Anschaffung und Erhaltung der Weihnachtsbeleuchtung

Jahresrückblick 2017 des Verkehrs- und Verschönerungsvereins

Osterspai eV

Es ist wieder so weit, das Jahresende naht und der Verkehrs- und Verschönerungsverein Osterspai zieht Bilanz.

Das unter der Leitung von Gisela Bündgen geführte Tourismusbüro wurde wieder von zahlreichen Gästen aus Nah und Fern aufgesucht. Ihr stehen dabei elf ehrenamtlich tätige Damen und ein Herr zur Seite, die den Gästen unseres Ortes sowohl per Internet als auch persönlich Tipps zu Wanderungen, Radtouren und Ausflugsfahrten geben und bei der Zimmersuche helfen.

Der diesjährige Martinimarkt fand zum 26. Mal in unserem historischen Ortskern statt. Bei der Eröffnung am Dorfbrunnen konnte Ortsbürgermeister Helmut Bündgern wieder eine große Anzahl Gäste am Dorfbrunnen begrüßen. Unterstützung bekam er von der noch amtierenden Martinimarktkönigin Christina I. . Pünktlich zur Markteröffnung ließ der morgentliche Dauerregen nach und Christina begrüßte nach einem kurzen Rückblick über ihre Amtszeit die neue Martinimarktkönigin Lea I. . Schade, dass wegen des feuchten Wetters der Auftritt des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr ausfallen musste. Die Osterspaier nahmen es jedoch gelassen und sangen freudig gemeinsam das "Osterspaier" Lied.

Neben der Loreley, der Weinkönigin und dem Bacchus mit Gefolge aus Braubach begrüßten wir auch den Landrat Frank Puchtler, Verbandsbürgermeister Werner Groß und einige Politiker aus den Nachbargemeinden. Die zahlreichen Gäste wurden mit einem Gläschen Sekt willkommen geheißen.

Viele Marktbestücker halten unserem Markt und somit auch unserem Ort schon seit Jahren die Treue, einige seit über 25 Jahren. Neue Angebote und das Altbewährte im bunten Mix machen den Markt immer wieder sehr interessant.

Auch in diesem Jahr fanden wieder zahlreiche Besucher den Weg zu uns. Nachmittags lud der Quartettverein 1907 mit einem Medley die Gäste zum Schunkeln ein. Anschließend zogen die Werschbachklopper wieder über den Markt und verbreiteten eine ausgelassene Stimmung. Den musikalischen Abschluß bildeten Benny and Friends. Viele Hausbesitzer hatten in der Dunkelheit ihre Häuser illuminiert und sorgten, gemeinsam mit der bereits angebrachte Weihnachtsbeleuchtung für eine stimmungsvolle Atmosphäre, so dass mancher Marktbesucher erst spät seinen Heimweg antrat.

Für das 2018 ist unter anderem eine neue Pflasterung am Platz oberhalb der Bahnunterführung geplant. Vielleicht findet hier auch der von unseren Mittwochsmännern in Stand gesetzte Weinkelter einen würdigen Platz.

Unser allerherzlichster Dankl gilt den vielem freiwilligen Helfern in unserem Ort für ihr unermüdliches Engagement, denn keine Arbeit ist ihnen zu viel. Das Lob und die Anerkennung der Osterspaier Bürger und vieler Touristen machen uns Mut und spornen uns immer wieder an, gemeinsam mit Ihnen auch im nächsten Jahr unsere Gemeinde zu einem liebens- und lebenswerten Ort zu machen - getreu unserem Motto "Schauen Sie mal R(h)ein"!

Arbeiten am neuen Dorfbrunnen

Hier steht die Info

Kontakt

Helmut Bündgen
Birkenweg 42 b
56340 Osterspai
Telefon: 02627 8724
E-Mail

Unsere Martinimarktkönigin 2017-2019 Lea I.

Der Osterspaier Langhals

Am Osterspaier Dorfbrunnen


Wo unsre Kinder fröhlich spielen
und sich die Jugend trifft bei Nacht,
die Alten gern ein Schwätzchen halten,
der Fremde seine Pause macht,

im Herzen unsres kleinen Dorfes
beim Burggarten mit seinen Reben
drei mächt`ge Säulen aus Basalt
dem Himmel ragen hier entgegen.

Dort sitzt ein kleiner Mann ganz oben,
reckt seinen Hals lang in die Welt,
schaut neugierig in alle Lande
und sieht ein Dorf, das ihm gefällt.

Von hier oben auf dem Brunnen
beobachtet er alles klug:
die Kirmes, Dorffest, Fassenacht,
Martinimarkt und Fackelzug.

Doch weit hinaus aus Osterspai
ist er bekannt in Stadt und Land
und wird von allen, die ihn sehen,
„Osterspaier Langhals“ gern genannt.

Die Kämper trinken ihren Born,
in Kobelenz der Schängel spuckt,
in Osterspai hab`n wir den Langhals,
der freudig r(h)ein ins Leben guckt.

Gudrun Volk